Preis des Innovationsnetzwerks Niedersachsen 2016: Durch Kooperation gewinnen

Auf der Hannover Messe haben Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies und Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajic am 25.4.2016 den Preis des Innovationsnetzwerks Niedersachsen 2016 an vorbildliche Kooperationsprojekte überreicht. Die Gewinnerprojekte: Plasma-Luftreinigungsgeräte, innovative Gerüstbefestigungen, Insekten-Burger und elektronische Implantatausweise. Mit dem Preis des Innovationsnetzwerks Niedersachsen wurden 2016 erstmals innovative Kooperationsprojekte von kleinen Unternehmen unter 50 Mitarbeitern mit Partnern aus den Bereichen Wissenschaft sowie Innovations- und Wirtschaftsförderung ausgezeichnet.

Lesen Sie mehr

Wiedergewählt: Thomas Hanschke und Susanne Schmitt weiter Vorsitzende des Innovationsnetzwerks Niedersachsen

Wiedergewählt: Thomas Hanschke und Susanne Schmitt weiter Vorsitzende des Innovationsnetzwerks Niedersachsen
Wirtschaftsminister Olaf Lies und Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajic gratulieren Prof. Dr. Thomas Hanschke und Dr. Susanne Schmitt zur Wiederwahl.

Die Mitglieder des Innovationsnetzwerks Niedersachsen haben am 25.4.2016 auf der Hannover Messe Prof. Dr. Thomas Hanschke und Dr. Susanne Schmitt als Vorsitzende im Amt bestätigt. Vertreter von 275 Einrichtungen der niedersächsischen Innovations- und Wirtschaftsförderung wählten die beiden Spitzen ihres Verbundes für eine weitere einjährige Amtszeit. Prof. Dr. Thomas Hanschke, hauptamtlich Präsident der Technischen Universität Clausthal, vertritt als erster Vorsitzender die wissenschaftsnahen Innovationsförderer. Dr. Susanne Schmitt ist als zweite Vorsitzende die Vertreterin der wirtschaftsnahen Förderinstitutionen in Niedersachsen.

Das Innovationsnetzwerk Niedersachsen

Innovationsnetzwerk Niedersachsen: Das ist geballte Beratungs- und Vermittlungskompetenz zum Thema Innovation. Die 275 Mitglieder des niedersachsenweiten Verbundes sind Ihre Ansprechpartner bei Fragen der Innovations- und Wirtschaftsförderung.

Aktuelles

Bundesrat: KMU-Forschungsprämie soll kommen

Auf Initiative der niedersächsischen Landesregierung hat der Bundesrat die Einführung einer Forschungsprämie für kleine und mittelständische Unternehmen beschlossen. Damit sollen zehn Prozent der Personalaufwendungen im Bereich Forschung und Entwicklung als Prämie oder als Steuergutschrift erstattet werden.

Lesen Sie mehr

Open Access: EU will mehr öffentliche Forschungsergebnisse

Die EU-Forschungsminister haben beschlossen, dass ab 2020 alle öffentlich finanzierten Forschungsprojekte ihre Forschungsergebnisse und Forschungsdaten frei zugänglich machen müssen. Die Open-Access-Veröffentlichung im Internet kann mit zeitlichem Abstand von bis zu einem Jahr zusätzlich zu einer Erstveröffentlichung in Fachzeitschriften und Büchern erfolgen. Ausnahmen soll es zum Beispiel für patentrelevante Informationen geben.

Lesen Sie mehr

Volkswagen-Stiftung: 25 Millionen für niedersächsische Forschung

Die Volkswagen-Stiftung hat im Juni 2016 die Vergabe von rund 25 Millionen Euro an niedersächsische Hochschulen bewilligt. Zu den geförderten Projekten zählen Vorhaben zu Werkstofftechnik (Hochschule Osnabrück), Biofabrication (Medizinische Hochschule Hannover), Digitale Kultur (Leuphana) sowie Verkehrssicherheit und Mensch-Maschine-Interaktion (Universität Oldenburg).

Lesen Sie mehr

Weitere Meldungen finden Sie im Archiv

(Hannover)

Multiplikatoren-Fortbildung: Social Media in der Innovations- und Wirtschaftsförderung

- Die Veranstaltung ist ausgebucht -

Social Media und soziale Netzwerke im Internet sind in den letzten Jahren zu einem wichtigen Instrument der Innovations- und Wirtschaftsförderung geworden. Die Multiplikatoren-Fortbildung am 26.7.2016 in Hannover zielt darauf ab, die Chancen der Nutzung sozialer Medien in der Netzwerkpraxis auszuschöpfen.

  • Wie geht Social Media?
  • Wie lässt sich Social Media in den beruflichen Alltag integrieren?
  • Wie können Themen vorangetrieben und Interessen vertreten werden?

Diese und andere Fragen werden wir gemeinsam klären und dabei ausgewählte Dienste und Kanäle (Xing, Twitter, Facebook, Youtube) erkunden.

Zielgruppen sind Social-Media-Einsteiger und -Anwender aus den Institutionen der Innovations- und Wirtschaftsförderung. Die Fortbildung ist exklusiv für Mitglieder des Innovationsnetzwerks Niedersachsen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Personenzahl ist auf 20 begrenzt.

Lesen Sie mehr