Magnetic Information Plattform

MIP Technology GmbH
Auf dem Bild ist der erste Prototyp für die Beschreibung von Werkzeugaufnahmen für den ersten Partner Helmut Diebold GmbH & Co. KG zu sehen. Der Prototyp der zweiten Generation wird derzeit erprobt.

Die Idee:

Im Rahmen der Industrie 4.0 werden kostengünstige, robuste und bezüglich der Datensicherheit einen hohen Standard aufweisende Alternativen zu den RFID, Bar- und QR-Codes als ID-Träger benötigt. Die Magnetische Informations-Plattform (MIP) ist eine innovative Technologie, die auf magnetischer Technologie basiert. MIP ist der fehlende Baustein zur Umsetzung der Vernetzung von Anlagen und Produkten im Rahmen der Industrie 4.0. In vielen Branchen stoßen die herkömmlichen Identifizierungssysteme schnell an ihre Grenzen, da sie in verschmutzter, öliger, metallischer oder heißer Umgebung nicht funktionieren. Das MIP-System bleibt in derartigen Umgebungen voll funktionsfähig. Die Informationen können sogar durch Metall hindurch gelesen werden. Die geringe Schichthöhe des Datenträgers von 20 µm ermöglicht eine nahezu universelle Integration in Produkte, sodass er in jedem produzierenden Gewerbe eingesetzt werden kann. Durch die Möglichkeit, die Bitgeometrie einzustellen, wird ein sehr hoher Sicherheitsgrad erreicht. 

Die Realisierung des Projekts erfolgt in Zusammenarbeit mit den Pilotkunden der MIP Technology GmbH, die es ermöglichen, kunden- und branchenspezifische Lösungen zu entwickeln und somit die Marktreife zu erreichen. Das Unternehmen wird derzeit über den EXIST-Forschungstransfer finanziert. Anschließend wird eine gesunde, aber recht schnelle Marktdurchdringung der Technologie erwartet.

Bedeutung für die niedersächsische Wirtschaft:

Die MIP ist eine technologische Innovation und eine Querschnittstechnologie, die keine direkte Konkurrenz hat. Durch MIP Technology gewinnt das Land Niedersachsen und vor allem der Standort Hannover an Attraktivität als Innovationsstandort. Die Technologie (MIP) kann einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung (im Rahmen von Industrie 4.0) leisten und Deutschland, insbesondere Niedersachsen, im globalen Digitalisierungswettbewerb einen Vorsprung verschaffen. MIP kann von der Bedeutung her mit Technologien wie RFID oder QR-/Barcode gleichgestellt werden.