Preis des Innovationsnetzwerks Niedersachsen 2017

Für das Jahr 2017 konnten sich unsere Mitglieder erneut mit Kooperationsprojekten für den Preis des Innovationsnetzwerks Niedersachsen bewerben. Mit dem Preis sollen Erfolgsgeschichten aus dem Innovationstransfer mit Projektpartnern unter 50 Mitarbeitern prämiert werden. 

Die drei besten Projekte werden am 24.4.2017 im Rahmen des Innovationstages auf der Hannover Messe ausgezeichnet. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies und der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić. Hier finden Sie die Anmeldung zur Mitgliederversammlung und zur Preisverleihung.

„Der Innovationspreis steht für gelungenen Wissens- und Technologietransfer in Niedersachsen. Die damit ausgezeichneten Kooperationsprojekte zeigen, dass es sich lohnt, Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zusammenzubringen.“

Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies

Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur,
Dr. Gabriele Heinen-Kljajić (Foto: Tom Figiel)

Welche Kooperationsprojekte suchen wir?

Gesucht werden innovative Projekte von Unternehmen, Gründern, Freiberuflern oder anderen Projektpartnern (z.B. Vereinen, Schulen, Kultureinrichtungen) mit weniger als 50 Mitarbeitern die bei der Durchführung durch Mitglieder des Innovationsnetzwerks unterstützt wurden. Die Kooperation kann beispielsweise aus einer intensiven Projektbegleitung, aus gemeinsamer Forschung und Entwicklung oder innovativen Formen der Interaktion im Wissens- und Technologietransfer bestehen. Auch nicht-technologische Projekte, zum Beispiel aus den Bereichen Kreativwirtschaft, soziale Innovationen Handwerk sowie Handel und Dienstleistungen, können eingereicht werden.

Was sind relevante Bewertungskriterien?
  • Außergewöhnlichkeit des Vorhabens und der Zusammenarbeit: Der Fokus liegt hierbei auf der Kooperationsgeschichte. Dabei sollte deutlich werden, wie die Kooperationspartner von der Begleitung des Mitglieds des Innovationsnetzwerks Niedersachsen profitiert haben.
  • Öffentlichkeitswirksamkeit: Die Darstellbarkeit der Innovation und Kooperation gegenüber der Öffentlichkeit sollte möglich sein.
Wer sitzt in der Jury?
  • Christian Kircher (Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik)
  • Dr. Heinrich Klopp (NBank – Investitions- und Förderbank Niedersachsen)
  • Michael Koch (Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen)
  • Dr. Martina Lange (Arbeitsgemeinschaft der Wissens- und Technologietransferstellen Niedersächsischer Hochschulen)
  • Michael Petz (Niedersächsischer Industrie- und Handelskammertag)
  • Dr. Maike Rochon (BioRegioN Netzwerk Life Sciences Niedersachsen)
Was gibt es zu gewinnen?

Aus allen Einreichungen werden die interessantesten Projekte öffentlichkeitswirksam präsentiert. Darüber hinaus werden die drei besten Projekte prämiert. Die Preisträger können die Auszeichnung für die eigene Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Der Preis wird durch die niedersächsische Wissenschaftsministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajić und den niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies vergeben. Die feierliche Veranstaltung wird am 24.4.2017 auf der Hannover Messe im Rahmen des Innovationstages stattfinden.

Wer hat im Vorjahr gewonnen?

Den ersten Preis gewann im Vorjahr der elektronische Implantatausweis ImplantCard.

 

Den zweiten Platz belegte der Bux-Burger aus Insekten-Eiweiß. 

 

Der innovative Gerüst-Anker ISOrocket landete auf dem dritten Platz.