Innovationsförderung in Niedersachsen

Innovationsförderung und Technologietransfer – diese Themen haben für das Land Niedersachsen eine besondere Bedeutung. Seit mehr als 20 Jahren wird in Niedersachsen erfolgreich eine Strategie des Transfers wissenschaftlicher Erkenntnisse in die regionale Wirtschaft verfolgt.

Hochschulen, Technologiezentren, Wirtschaftsförderer und Forschungseinrichtungen sind dabei die richtigen Partner für alle Unternehmen, die ihre Innovationsfähigkeit steigern wollen. In allen Regionen, den bedeutendsten Branchen und wichtigsten Technologien bieten niedersächsische Partner den Unternehmen kompetente Beratung und Begleitung ihrer Innovationsvorhaben.

Organisiert sind die niedersächsischen Innovations- und Wirtschaftsförderer im Innovationsnetzwerk Niedersachsen. 275 Einrichtungen haben sich in diesem Netzwerk zusammengeschlossen.

Diese Mitglieder gehören folgenden Trägergruppen an:

  • Hochschulen (Universitäten, Fachhochschulen)
  • Kammern (Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Ingenieurkammer Niedersachsen)
  • Wirtschaftsförderungseinrichtungen der Landkreise und Städte
  • Forschungseinrichtungen außerhalb der Hochschulen
  • Technologie- und Gründerzentren
  • Transfereinrichtungen (z.B. Landesinitiativen, Kompetenzzentren, Forschungsnetze)
  • sonstige Transferakteure (z.B. Verbände, Ministerien)

Das Innovationsnetzwerk Niedersachsen hat sich eine Satzung gegeben, die die Arbeit des Netzwerks und seiner Gremien regelt.