Förderung

Hier finden Sie aktuelle Förderangebote für Innovationsprojekte und Technologietransfer auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.


Zentraler Ansprechpartner für die niedersächsischen Innovationsförderprogramme ist die Investitions- und Förderbank Niedersachsen NBank.


Über Bundesförderprogramme infomiert die Förderdatenbank der Bundesregierung.
Zugang zu europäische Fördermöglichkeiten erhalten Sie über das Enterprise Europe Network.

INVEST: Zuschuss für Wagniskapital

Mit dem „Investitionszuschuss Wagniskapital“ unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) seit Mai 2013 Beteiligungen privater Investoren an jungen innovativen Unternehmen. Anlässlich der aktuellen Richtlinienänderung wurde die Maßnahme in „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“ umbenannt. Der Kreis der förderfähigen Investoren wurde um sogenannte Business-Angel GmbHs erweitert. Außerdem gibt es zukünftig einen Investitionszuschuss auch für Unternehmen, die ihre Innovationskraft durch Patente oder geförderte Forschungs- oder Innovationsprojekte nachweisen können. Mit INVEST erhalten private Investoren, die sich mit mindestens 10.000 Euro an jungen und innovativen Unternehmen beteiligen, 20 Prozent der Beteiligungssumme als Zuschuss erstattet. Bislang wurden über 350 Beteiligungen privater Investoren an jungen innovativen Unternehmen unterstützt und Wagniskapital von über 25 Mio. Euro für junge innovative Unternehmen mobilisiert.

Lesen Sie mehr

EXIST: Förderung wird aufgestockt

Das Bundeswirtschaftsministerium hat angekündigt, das EXIST-Gründerstipendium aufzustocken. Absolventen einer Hochschule können statt 2.000 Euro künftig 2.500 Euro monatlich erhalten. Darüber hinaus werden auch die Mittel für Investitionen beim EXIST-Gründerstipendium und beim EXIST-Forschungstransfer angehoben. So soll der Zuschuss für Investitionen für Gründerteams von 70.000 auf bis zu 250.000 Euro verdreifacht werden.

Lesen Sie mehr

Vorläufiger Bundeshaushalt: Forschungsmittel für Mittelstand freigegeben

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat Mittel von mehr als 800 Millionen Euro für 14 Forschungs- und Entwicklungsprogramme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) freigegeben. Damit wird trotz vorläufiger Haushaltsführung die Bewilligung mehrerer tausend bewilligungsreifer Förderanträge z.B. im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) möglich. Mit der Verabschiedung des „regulären“ Haushalts wird Mitte 2014 gerechnet.

Lesen Sie mehr

Internationalisierung: FH goes EU

Das Bundesforschungsministerium möchte mit einer neuen Förderung deutsche Fachhochschulen dazu motivieren, sich verstärkt an europäischen Forschungsinitiativen zu beteiligen. Gefördert werden Konzepte zur Beteiligung der FH an „Horizont 2020“ und zur besseren Sichtbarkeit der Hochschulen im europäischen Forschungsraum. Pro Fachhochschule kann bis zum 30.6.2014 ein Konzept eingereicht werden. In einer zweiten Förderlinie werden grenzüberschreitende Antragstellungen von FH-Professorinnen und -Professoren gefördert.

Lesen Sie mehr

Bundespreis Ecodesign: Grüne Innovation kommt weiter

Der von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt initiierte Bundespreis Ecodesign sucht Produkte, Dienstleistungen und Konzepte, die durch ihre ökologische und gestalterische Qualität überzeugen und einen umweltbewussten Konsum fördern. Bewerbungen für die Kategorien „Produkt“, „Service“, „Konzept“ und „Nachwuchs“ können bis zum 14.4.14 eingereicht werden.

Lesen Sie mehr

Gründerwettbewerb: IKT innovativ

Unternehmensgründer im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik können bis zum 31.5.2014 am Gründerwettbewerb IKT Innovativ des Bundeministeriums für Wirtschaft und Energie teilnehmen. Das Preisgeld für die besten Geschäftsideen im Bereich IT beträgt bis zu 30.000 Euro. Zusätzlich erhalten die Gewinner Coaching-Leistungen.

Lesen Sie mehr

Optische Technologien: Start-Up-Challenge 2014

Die Start-Up-Challenge 2014 ist der Gründerpreis der Innovationsnetze für optische Technologien in Deutschland. Bewerben können sich Gründungsprojekte und kleine Unternehmen, die jünger als 3 Jahre sind sowie weniger als 1 Millionen Euro Umsatz pro Jahr mit Produkten und Dienstleistungen der Photonik-Industrie machen. Als Gewinn winken 10.000 Euro und die einjährige Mitgliedschaft in einem regionalen Photoniknetze. Die Bewerbungsfrist endet am 30.4.2014.

Lesen Sie mehr

Weser-Ems: VR-Mittelstandspreis 2014

Die Industrie- und Handelskammern und die Handwerkskammern in Weser-Ems sind Partner der Volks- und Raiffeisenbanken beim VR-Mittelstandspreis 2014. Bis zum 30.5.2014 können sich kammerangehörige KMU mit wegweisenden Entwicklungen in den Bereichen Nachwuchsförderung, Stellenausbau, Vereinbarkeit Familie und Beruf, Hochschulkooperation, Marketing, Qualitätssicherung, Innovation sowie Umwelt- und Klimaschutz bewerben. Die drei besten Bewerben können je 5.000 Euro gewinnen.

Lesen Sie mehr

Mensch und Technik: Innovationen für Kommunen und Regionen im demografischen Wandel

Das Bundesforschungsministerium ruft zu einem Wettbewerb zum Thema Mensch-Technik-Interaktion im demografischen Wandel auf, an dem sich kommunale Einrichtungen, zivilgesellschaftliche Akteure, Privatwirtschaft, Sozial- und Wohnungswirtschaft beteiligen können. Gesucht werden Projekte, in denen technische Lösungen für Herausforderungen des demografischen Wandels in Kommunen und Regionen entwickelt werden. Bis zu 20 Konzeptentwicklungen werden mit bis zu 50.000 Euro und fünf daraus resultierende Umsetzungsprojekte werden mit bis zu 5 Mill. Euro gefördert. Projektskizzen sind bis zum 16.5.2014 einzureichen.

Produktionstechnik: Maschinen für Märkte von Morgen

Mit einer aktuellen Bekanntmachung macht das Bundesforschungsministerium auf Fördermöglichkeiten für innovative Produktionstechnik aufmerksam. Gefördert werden Hersteller von Produktionsanlagen und deren Zulieferer, die Forschung und Entwicklung durchführen. Im Fokus stehen spanende und umformende Werkzeugmaschinen, Anlagen zur Ver- und Bearbeitung von Faser-Verbund-Kunststoffen, Laserbearbeitungsanlagen und generative Produktionsanlagen. Mit den zu entwickelnden Produktionsanlagen sollen zukünftige Wachstumsmärkte angesprochen werden. Projektskizzen sind bis zum 9.5.2014 einzureichen.

Lesen Sie mehr