Förderung

Hier finden Sie aktuelle Förderangebote für Innovationsprojekte und Technologietransfer auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.


Zentraler Ansprechpartner für die niedersächsischen Innovationsförderprogramme ist die Investitions- und Förderbank Niedersachsen NBank.


Über Bundesförderprogramme infomiert die Förderdatenbank der Bundesregierung.
Zugang zu europäische Fördermöglichkeiten erhalten Sie über das Enterprise Europe Network.

Startup-Impuls: Ideenwettbewerb für Gründer

Der Wettbewerb „Startup-Impuls“ von Hannoverimpuls will die unternehmerische Umsetzung von guten Geschäftsideen in der Region Hannover fördern. Mitmachen können bis zum 5.1.2015 alle, die eine Selbstständigkeit in der Region Hannover planen oder bereits gestartet haben. Neben einem Businessplan kann als Bewerbung auch ein Business Model Canvas eingereicht werden. Es locken insgesamt 80.000 Euro Preisgeld und Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung bei der Umsetzung der Geschäftsidee.

Lesen Sie mehr

HANNOVER MESSE 2015: Gemeinschaftsstand Energie und Elektromobilität

Das Land Niedersachsen fördert auf der HANNOVER MESSE 2015 erneut den Gemeinschaftsstand "Energie und (Elektro-) Mobilität aus Niedersachsen“. Niedersächsische Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen mit Schwerpunkt „Energie“ sowie „(Elektro-) Mobilität“ können sich ab sofort um einen Ausstellungsplatz auf dem rund 450 qm großen Gemeinschaftstand Energie und (Elektro-) Mobilität aus Niedersachsen“ auf der HANNOVER MESSE 2015 bewerben. Die Teilnahme wird unter bestimmten Voraussetzungen bezuschusst.

Lesen Sie mehr

KMU-Instrument: Schon 4.600 Anträge

Die Europäische Kommission hat eine Übersicht zum zweiten Stichtag des KMU-Instruments für Phase 1 veröffentlicht. Zum 24.9.2014 wurden insgesamt 1.944 Anträge eingereicht, davon 351 Anträge aus Italien, gefolgt von Spanien (283 Anträge) und Großbritannien (149 Anträge). An vierter Stelle stand Deutschland mit 128 Anträgen. Zum ersten und zweiten Stichtag sind somit insgesamt mehr als 4.600 Anträge für die Phase 1 eingegangen. Am stärksten nachgefragt ist nach wie vor die Ausschreibung „The Open Disruptive Innovation Scheme“ (608 Anträge), gefolgt von „Low Carbon Energy Systems“ (268 Anträge), Nanotechnologie (234 Anträge) und Ökoinnovation/Rohstoffe (199 Anträge). Die Evaluierungsergebnisse werden voraussichtlich Ende November bekanntgegeben. Der nächste Stichtag für die Phasen 1 und 2 ist der 17.12.2014.

Lesen Sie mehr

Auftrag: Landesinitiative Luft- und Raumfahrt Niedersachsen

Die seit 2008 bestehende Landesinitiative Luft- und Raumfahrt (derzeit als „Niedersachsen Aviation“ bezeichnet) soll auf Basis einer Beauftragung durch das Land Niedersachsen ab dem 1.1.2015 für drei Jahre weitergeführt werden. Die Angebotsfrist für Bieter endet am 25.11.2014 um 12 Uhr.

Lesen Sie mehr

Staatspreis: Kreatives Handwerk

Seit 50 Jahren vergibt das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den Staatspreis für das gestaltende Handwerk. Niedersächsische Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, gestaltende Handwerkerinnen und Handwerker sowie handwerklich arbeitende Designerinnen und Designer können sich ab sofort bewerben. Bewerbungsschluss ist der 15.5.2015.

Lesen Sie mehr

Exzellenz: Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft

Im Jahr 2014 wird zum 34. Mal der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft ausgeschrieben. Der Preis zeichnet wissenschaftliche, technische, unternehmerische und geistige Innovationen deutscher Unternehmen aus. Der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft wird an Großunternehmen, Unternehmen mit innovativen Personalkonzepten, mittelständische Unternehmen und Start-ups verliehen. Bewerbungsschluss ist am 10.10.2014.

Lesen Sie mehr

Beste Fabrik: Preis für vorbildliche Produktion

Seit 1995 prämiert der Wettbewerb „Die Beste Fabrik” deutsche Unternehmen aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor, die Maßstäbe in ihren Branchen setzen. Der Wettbewerb findet zeitgleich auch in Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Spanien und der Türkei statt. Auch 2014 können sich wieder große und mittelständische Unternehmen für den Industriewettbewerb bewerben und sich mit europäischen Mitbewerbern benchmarken lassen. Die Bewerbungsfrist endet am 31.12.2014.

Lesen Sie mehr

Zukunft Bau: Förderung für angewandte Bau- und Wohnforschung

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) unterstützt Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in der angewandten Gebäudeforschung. Gefördert werden Forschungsprojekte in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien, Modernisierung des Gebäudebestands, nachhaltiges Bauen, Bauqualität, demografischer Wandel, neue Materialien und Techniken, Bau- und Planungsprozesse sowie kostenbewusstes Planen und Bauen. Antragsstichtag ist der 15.10.2014.

Lesen Sie mehr

r+Impuls: Industrielle Ressourceneffizienz

Das Bundesforschungsministerium unterstützt mit „r+Impuls“ die Weiterentwicklung und Umsetzung von FuE-Ergebnissen im Bereich der industriellen Ressourceneffizienz. Mit der Fördermaßnahme sollen anwendungsorientierte und nachfragegetriebene Verbundvorhaben mit hoher Relevanz zur deutlichen Steigerung der Ressourceneffizienz unter industrieller Federführung in enger Partnerschaft mit Hochschulen und/oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen initiiert werden. Besonders berücksichtigt werden solche Vorschläge, die unternehmensübergreifende Ansätze aufzeigen und die Wege zur raschen Übertragung und Verwertung praxistauglicher Lösungen in die breite industrielle Anwendung herausarbeiten und nach Möglichkeit die Übertragbarkeit auch auf andere Branchen anstreben. Nächster Bewerbungsschluss ist der 2.3.2015.

Lesen Sie mehr

Handbuch: Anträge in Horizon 2020

Die Europäische Kommission hat ein Handbuch zur Einreichung von Projektanträgen in Horizon 2020 veröffentlicht, in dem die einzelnen Schritte von der Auswahl der Ausschreibung bis zur elektronischen Abgabe der Anträge anhand von Screenshots erläutert werden.

Lesen Sie mehr