Förderung

Hier finden Sie aktuelle Förderangebote für Innovationsprojekte und Technologietransfer auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.
Zentraler Ansprechpartner für die niedersächsischen Innovationsförderprogramme ist die Investitions- und Förderbank Niedersachsen NBank.
Über Bundesförderprogramme infomiert die Förderdatenbank der Bundesregierung.
Zugang zu europäische Fördermöglichkeiten erhalten Sie über das Enterprise Europe Network.

Öffentliches Risikokapital: EU lockert Regeln

Die Europäische Kommission hat neue Risikokapitalbeihilfeleitlinien beschlossen. Damit werden die Möglichkeiten zur Förderung und Unterstützung von jungen und innovativen Unternehmen in Deutschland und in der Europäischen Union verbessert. Zukünftig können mehr Unternehmen als bisher mit staatlichen Beteiligungsinstrumenten erreicht werden. Außerdem wird die Beteiligungsgrenze angehoben. Die neuen Regeln sollen zum Juli 2014 in Kraft treten.

Lesen Sie mehr

ARTIE: Broschüre zu Technologietransfer in Nordniedersachsen

Eine neue Broschüre stellt die Arbeit des ARTIE-Verbundes anhand von Beispielen vor. Dem regionalen Netzwerk für Technologie, Innovation und Entwicklung im Norden Niedersachsens gehören 14 Landkreise und Städte an. Eine Nutzerbefragung ergab eine hohe Zufriedenheit der Wirtschaft mit dem Technologietransferangebot der ARTIE.

Lesen Sie mehr

Fast Track: Schnelle EU-Förderung für Innovationen

Mit dem „Fast Track“ möchte die EU ab 2015 eine neue Möglichkeit für Unternehmen schaffen, schnell an benötigte finanzielle Unterstützung für innovative Vorhaben zu kommen. Unternehmenskonsortien bis zu fünf Partnern können dann ausschreibungsunabhängig Forschungsthemen vorschlagen. Bis zu 3 Mio. Euro sollen dann als Förderung pro Vorhaben möglich sein. Die Förderzusage soll nach maximal sechs Monate erfolgen.

Lesen Sie mehr

Ministerium für Wissenschaft und Kultur: Neue Zuständigkeiten für Forschungsförderung

Dem Nachrichtendienst „Rundblick“ zu Folge wird im niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur die Zuständigkeit für die Forschungsförderung neu aufgeteilt. Das Referat 11 (Leitung: Dr. Marcus Beiner) wird zukünftig die Themenfelder Lebenswissenschaften, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und nachhaltige Entwicklung betreuen. Referat 12 (zukünftige Leitung: Dr. Barbara Hartung) bekommt die Zuständigkeit für Naturwissenschaften, Forschungsethik und Gleichstellung. Im Referat 13 werden unter der Leitung von Dr. Hans Schroeder zusätzlich zu Wissenschaft und Wirtschaft und EU-Strukturfonds die Bereiche Ingenieurwissenschaften und Wissenstransfer bearbeitet. Ziel der Neuordnung soll die besser koordinierte Förderung von Hochschulen und hochschulexternen Forschungseinrichtungen sein.

Lesen Sie mehr

Perpetuum: Elevator Pitch um Energieeffizienz-Preis

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) lobt 2014 erstmalig den Deutschen Energieeffizienzpreis „Perpetuum“ für innovative Projekte und Produkte im Bereich Energieeffizienz aus. Der Wettbewerb findet als sogenannter Elevator Pitch am 12.3.2014 im Rahmen der Jahresauftaktkonferenz der DENEFF in Berlin statt. Dort stellen sich die Kandidaten mit einer Kurzpräsentation vor. Die überzeugendsten Projekte werden mit einem Jury- und einem Publikumspreis ausgezeichnet. Eine Bewerbung für die Teilnahme ist bis zum 31.1.2014 möglich.

Kultur- und Kreativwirtschaft: Ausschreibungen im neuen Programm KREATIVES EUROPA

Die Antragsunterlagen für die erste Bewerbungsrunde im neuen Programm KREATIVES EUROPA sind veröffentlicht worden. Im Teilprogramm KULTUR können Anträge auf finanzielle Unterstützung für kleine und große Kooperationsprojekte, für Europäische Netzwerke sowie europäische Plattformen gestellt werden. Die Antragstellung erfolgt für alle Maßnahmen zentral in Brüssel bei der EACEA.

Lesen Sie mehr

BAFA: Investitionszuschüsse für hocheffiziente Querschnittstechnologien

Mit einer neu gefassten Richtlinie fördert der Bund über die BAFA die Investition von KMU in hocheffiziente Querschnittstechnologien in den Bereichen elektrische Motoren, Antriebe, Pumpen, Ventilatoren und Druckluftsysteme. Ergänzend werden Investitionen zur Umrüstung von Beleuchtungssystemen auf LED-Technik sowie Neuinvestitionen in Wärmerückgewinnungsanlagen gefördert.

Lesen Sie mehr

IKT: Fachprogramm des Bundes verlängert

Das Bundeswirtschaftsministerium hat das Fachprogramm „Entwicklung konvergenter IKT“ bis 2017 verlängert. Gefördert werden FuE-Projekte aus den Bereichen IKT-basierte Energiesysteme (Internet der Energie), internetbasierte Wissensinfrastrukturen (Internet der Dienste), Internet der Dinge, mobiles Internet sowie 3D-Simulationen und -Visualisierungen. Hinzu kommt die Unterstützung von Existenzgründungen im Rahmen des Gründerwettbewerbs „IKT Innovativ“. Anträge können von Unternehmen, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen gestellt werden.

Lesen Sie mehr

Online-Portal: Informationen zu Horizon 2020

Zum Start der Ausschreibungen für das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizont 2020, ist das vom BMBF unterhaltene Internetportal online gegangen. Das zentrale deutsche Portal zu Horizont 2020 bündelt und verlinkt relevanten Informationen zu Hintergrund, Antragstellung (geöffnete Ausschreibungen im Teilnahmeportal) und Beratung in Deutschland.

Lesen Sie mehr

Verlängerung: EXIST-Gründerstipendium

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt unter Beteiligung des Europäischen Sozialfonds innovative Gründungsvorhaben aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Die Antragsfrist wurde bis zum 31.12.2014 verlängert. Gefördert werden die Ausreifung einer Geschäftsidee zu einem Businessplan, die Entwicklung marktfähiger Produkte und Dienstleistungen sowie die gezielte Vorbereitung einer Gründung.

Lesen Sie mehr