Förderung

Hier finden Sie aktuelle Förderangebote für Innovationsprojekte und Technologietransfer auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.


Zentraler Ansprechpartner für die niedersächsischen Innovationsförderprogramme ist die Investitions- und Förderbank Niedersachsen NBank.


Über Bundesförderprogramme infomiert die Förderdatenbank der Bundesregierung.
Zugang zu europäische Fördermöglichkeiten erhalten Sie über das Enterprise Europe Network.

„KfW Award Gründen 2022“ sucht erfolgreiche junge Unternehmer/-innen

Der "KfW Award Gründen 2022" ist gestartet und sucht bis zum 1.7.2022 junge, erfolgreiche Unternehmen und Startups ab dem Gründungsjahr 2017 mit Sitz in Deutschland. Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert. Insgesamt ist der Award mit 45.000 Euro dotiert. Sieger/-innen werden von einer Jury nach den Kriterien Innovationsgrad und Kreativität ausgewählt. 

Quelle: KfW Bankengruppe

Lesen Sie mehr

Auftakt der Befragung zum Startup Monitor 2022

Der deutsche Startup Verband hat den Startup Monitor 2022 gestartet. Fundierte Daten von Gründer/-innen zu den Schwierigkeiten und Erwartungen helfen das deutsche Startup-Ökosystem zu verbessern. Ziel ist es Deutschland als Gründungsstandort voranzubringen. Der Startup Monitor bildet das deutsche Startup-Ökosystem umfassend ab und ist seit 201die zentrale Informationsquelle für Medien und Politik. Die diesjährige Umfrage für Gründer/-innen und Führungskräfte ist bis 19. Juni 2022 möglich. 

Quelle: Deutscher Startup Verband

Lesen Sie mehr

Niedersachsen stellt KI-Strategie vor

Die niedersächsische Landesregierung hat eine Strategie zur Künstlichen Intelligenz (KI) vorgestellt. In dieser wurden klare Ziele, Maßnahmen Budgets und Umsetzungszeiträume für den Bereich KI formuliert. Das Gesamtvolumen aller Maßnahmen beträgt rund 350 Millionen Euro. Beispielhafte Maßnahmen der KI-Strategie ist das Projekt GAIA-X und der Neustart des Förderprogramms Digitalbonus Niedersachsen, der Unternehmen bei der Umsetzung von KI-Infrastruktur unterstützen soll.

Quelle: Niedersächsische Staatskanzlei

Lesen Sie mehr

Niedersachsens neues Programm zur Forschungsförderung: Durchbrüche

Das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) hat das Programm "Durchbrüche" für Forschungs- und Transferprojekte gestartet. Es richtet sich an Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Das Besondere ist, dass private Mittel der Unternehmen durch eine Förderung für beteiligte Wissenschaftler/-innen pro Projekt bis zu einer Million ergänzt werden. Anträge können Wissenschaftler/-innen ans MWK stellen. Eine Einreichungsfrist gibt es nicht. 

Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Lesen Sie mehr

Niedersächsische Hightech-Inkubatoren: Bewerbungsphase gestartet

Das Land Niedersachsen fördert in einem Sonderprogramm High-Tech Inkubatoren (HTI) in verschiedenen Technologiefeldern, wie Quantentechnologie, Life Sciences, Farm, Food und Künstliche Intelligenz. HTI sollen dabei helfen Ideen von Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Geschäftsmodelle umzuwandeln. Dadurch werden hochwertige Arbeitsplätze für junge Menschen in Niedersachsen, Wachstum für alle und Sicherheit in Zeiten unsicherer Wertschöpfungsketten geschaffen. 

(Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung) 

Lesen Sie mehr

Bewerbungsaufruf Europäische Innovationshauptstadt 2022

Die Europäische Kommission hat die Bewerbungsphase für den Preis "Europäische Innovationshauptstadt gestartet. Die Auszeichnung würdigt die Rolle der Städte bei der Gestaltung von lokalen Innovationsökosystemen und der Förderung bahnbrechender Innovationen. Im Rahmen des Wettbewerbs werden sechs Preise im Gesamtwert von 1,8 Mio. Euro für die beiden Kategorien „Europäische Innovationshauptstadt“ und „Aufstrebende innovative Stadt“ vergeben.

(Quelle: Europäische Kommission)

Lesen Sie mehr

Förderaufruf für innovative Klimaschutzprojekte

Die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz veröffentlicht im ersten Quartal 2022 einen neuen novellierten Förderaufruf für innovative Klimaschutzprojekte. Damit wird die Förderung innovativer Klimaschutzprojekte und die daraus resultierende Minderung von Treibhausgasemissionen fortgesetzt. Ziel ist es, innovative Ansätze im Klimaschutz zu entwickeln, erfolgreiche Ansätze durch bundesweite Verbreitung zu stärken und die lokale Verankerung breit umzusetzen. Mehr Informationen werden noch im 1.Quartal 2022 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz veröffentlicht.

(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz)

Europäischer Innovationsrat veröffentlicht das Arbeitsprogramm 2022

Der Europäische Innovationsrat (EIC), der im Rahmen des EU-Programms "Horizont Europe" (2021-2027) eingerichtet wurde, hat ein Arbeitsprogramm für 2022 veröffentlicht. Dieses sieht Ausschreibungen für das Jahr 2022 mit einem Gesamtbudget von knapp 1,7 Mrd. Euro vor. Es gibt verschiedene Unterprogramme des EIC-Arbeitsprogramms, unter anderem den "EIC Pathfinder" zur Erforschung bahnbrechender technologischer Ideen. Alle Informationen über die unterschiedlichen Förderlinien erhalten Sie auf der Website des EIC.

(Quelle: Europäischer Innovationsrat)

Lesen Sie mehr

Niedersachsen fördert Entrepreneurship-Education mit dem DigitalSTARTer

Das niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat gemeinsam mit der Landesinitiative startup.niedersachsen den Schüler/-innenwettbewerb DigitalSTARTER ins Leben gerufen. Im Rahmen des innovativen und niedrigschwelligen Wettbewerbs werden unternehmerisches Denken und Handeln sowie Kompetenzen im Bereich Künstliche Intelligenz vermittelt.

(Quelle: startup.niedersachsen)

Lesen Sie mehr

Gründungswettbewerb „Digitale Innovationen“ des BMWK

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) prämiert mit dem Gründungswettbewerb „Digitale Innovationen“ die besten Ideen für innovative Unternehmensgründungen, die auf digitale Technologien basieren. Pro Jahr werden zwei Wettbewerbsrunden durchgeführt. Für die aktuelle Runde Sommer 2022 sind Bewerbungen bis 31.3.2022 möglich. 

(Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz)

Lesen Sie mehr